Brandeinsatz -B05: Unterstützung der FF Großstübing bei einem gefährlichen Zwischendeckenbrand: 04.06.19

Kurz nach 13 Uhr wurde die FF Kleinstübing an diesem Dienstag von der einsatzleitenden FF Großstübing zur Unterstützung bei einem gefährlichen Zwischendeckenbrand in einem Einfamilienhaus in Großstübing angefordert.

Aus bisher ungeklärter Ursache brach im Bereich des Kamines bei einem Einfamilienhaus in Großstübing ein Brand aus. Glücklicherweise reagierte die anwesende Besitzerin richtig und alarmierte über Notruf 122 umgehend die Feuerwehr.

Wäre der Brand nicht in so einem frühen Stadium entdeckt worden, oder hätten die Besitzer den Brand nicht bemerkt, wäre das neu renovierte Haus wohl ein Raub der Flammen geworden.

Trotz der Öffnung der Zwischendecke im Kaminbereich konnte der Schaden durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr im Verhältnis sehr gering gehalten werden.

Nach dem Öffnen der Zwischendecke wurde der gesamte Bereich mittels Wärmebildkamera genauestens kontrolliert. Nach Ausräumen des Brandgutes konnte vom Einsatzleiter "Brand Aus" gegeben werden.

Die Feuerwehren Großstübing und Kleinstübing standen unter der Einsatzleitung von OBI Franz Adamer mit insgesamt 16 Mitgliedern und vier Fahrzeugen rund zwei Stunden im Einsatz. Ebenso anwesend war die Polizei Deutschfeistritz mit zwei Beamtinnen.