Coronavirus CoV: Feuerwehren rücken unter besonderen Bedingungen aus: Ihre Sicherheit ist weiterhin unser oberstes Ziel!

Aus aktuellem Anlass möchten wir mitteilen, dass wir in Notfällen für die Bevölkerung weiterhin da sind - jedoch unter geänderten Rahmenbedingungen. Unsere Einsatzbereitschaft so lange wie möglich aufrecht zu erhalten - ist oberstes Gebot!

Bericht auf steiermark.orf.at - hier auszugsweise:

„Feuerwehrleben nahezu auf Null reduziert“

Um bei einem Einsatz wie diesem das Corona-Ansteckungsrisiko zu minimieren, gibt es bei der Feuerwehr jetzt strenge Vorgaben und Regeln. So finden derzeit nur der Einsatzdienst und die notwendigen Instandhaltungsarbeiten statt, sagt Thomas Meier vom Landesfeuerwehrverband: „Es gibt keine Sitzungen, keine Bewerbe, keine Leistungsprufungen. Wir haben das Feuerwehrleben nahezu auf Null reduziert.“ Auch die Feuerwehrschule wurde mittlerweile geschlossen.

Strenge Regeln

Im Einsatz selbst gelten strenge Regeln: „Das heißt, private Kleidungsstücke so weit als möglich ablegen, nur in Schutzkleidung ausfahren. Persönliche Gegenstände wir Uhren, Schmuck, Geldtasche oder Handy nicht an die Einsatzstelle mitnehmen. Beim Einsatz, und das ist ein ganz wichtiger Punkt, das Schutzvisier heruntergeklappt zu haben – und das ist schon ein guter Schutz“, so Meier. Zudem seien Feuerwehrleute im Einsatz angehalten, wenn irgenwie möglich, den Sicherheitsabstand zueinander einzuhalten, sagt Meier.

Auch das Thema Hygiene sei derzeit ein großes, „dass man eventuell kontaminierte Schutzausrüstung an der Einsatzstelle ablegt und nach dem Einsatz eine gründliche Körperreinigung durchführt“. Material würde ohnehin seit jeher nach jedem Einsatz gründlich gereinigt und desinfiziert!