Feuerwehrflugdienst übt in Schrems bei Frohnleiten 03.05.2019

Waldbrandübung am Gschwendt - Hausberg von Frohnleiten. „Einsatzort ist nur mit Hubschraubern erreichbar“- war die Übungsannahme!

Dieser Aufgabe mussten sich Teilnehmer der Fortbildung des steirischen Feuerwehrflugdienstes am 03. Mai 2019 stellen.

Nach einem Briefing am Absprungplatz in Schrems beim Gasthaus Hoaterwirt wurden die Feuerwehrflughelfer mit einer Agusta Bell 212 vom Fliegerhorst Hörsching Oberöstereich , Alouette III vom Fliegerhorst Aigen im Ennstal und einer Bell 206 von der Polizei Graz auf das Anwesen Rappold (vulgo Pirchbauer) geflogen. Weiter ging es auf den Gschwendt mit Seilwindentransport aller drei Hubschraubern.

 

Als nächste Hürde mussten sich die Lehrgangsteilnehmer über mehrere Felsrippen zum Einsatzort abseilen.

Nach Absetzung der Feuerwehrkameraden am Einsatzort wurden zwei Hubschrauber umgerüstet und mit Löschwasserbehälter Bambi Bucket mit etwa 700 Liter beladen.

Die Agusta Bell 212 nahm den 3000 Liter Feuerlöschbehälter Semat“F“ 3000 auf, um die Brandbenetzung über dem Einsatzort durchzuführen.

 

Nach ca. 6 Std. konnte die Übung erfolgreich abgeschlossen werden. Von der Feuerwehr Kleinstübing war OLM Thomas Papst und LM d.V. Wilhelm Ludwig als Flugeinweiser im Einsatz.

Insgesamt waren 70 Mann im Einsatz.

 

Zusammengefasst war diese Übung großartig organisiert und die Zusammenarbeit mit den unterschiedlichen Organisationen stellte sich als einwandfrei dar.

 

ORF Steiermark HEUTE:

https://tvthek.orf.at/profile/Steiermark-heute/70020/Steiermark-heute/14012507/Aktuelle-Meldungen-des-Tages/14490233https://tvthek.orf.at/profile/Steiermark-heute/70020/Steiermark-heute/14012507/Aktuelle-Meldungen-des-Tages/14490233

 

Kleine Zeitung:

https://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/grazumgebung/5622705/Frohnleiten_61-fliegende-Helfer-probten-den-Ernstfall

 

Photo: FF- Kleinstübing