Die Freiwillige Feuerwehr Kleinstübing

Sehr geehrte Besucher! Liebe Bevölkerung, geschätzte Gäste unserer Homepage!

Die Freiwillige Feuerwehr Kleinstübing ist eine von über 780 Feuerwehren in der Steiermark. Viel hat sich seit der Gründung der Feuerwehr im Jahr 1912 geändert. Schon damals fanden sich beherzte Menschen zusammen, um gemeinsam für den Nächsten da zu sein. In den Anfängen des Feuerwehrwesens bestand die Ausrüstung lediglich aus einigen Schläuchen und einer Handdruckspritze. Aber eines hatten die Feuerwehrmitglieder immer, sie lebten Teamgeist und Kameradschaft. 1927 wurde unter großen Anstrengungen das erste Rüsthaus gebaut.

Trotzdem vieler Widrigkeiten gelang es ein schönes Haus zu bauen und eine Motorspritze anzuschaffen. Vor allem die großen Waldbrände entlang der Bahnlinie machten der Feuerwehr zu schaffen. Nach den Kriegsjahren musste die Feuerwehr Kleinstübing wieder neu aufgestellt werden. Aber es fanden sich wieder viele beherzte Bewohner zusammen und das Feuerwehrwesen konnte wieder aufgebaut werden. Als in den 50iger Jahren das erste Fahrzeug angekauft wurde, war das bereits ein großer Fortschritt für die Feuerwehr.

1961 übernahm Kommandant Alois Schober senior die Feuerwehr und führte diese 26 Jahre lang. In dieser Zeit wuchs und gedieh die Feuerwehr weiter. Es konnte ein Löschfahrzeug und ein Mannschaftsfahrzeug angekauft werden. 1977 zum 65. Jubiläum der Wehr konnte der Zubau zum Feuerwehrhaus gesegnet werden. Die Feuerwehr Kleinstübing wurde in der Folge im Jahr 1980 mit Funk und Atemschutzgeräten ausgerüstet. 1987 übernahm Kommandant HBI Hermann Glawogger die Führung der Feuerwehr Kleinstübing. Im selben Jahr konnte ein neues Löschfahrzeug angekauft werden. Hermann Glawogger war 20 Jahre lang Kommandant FF Kleinstübing. Unter seiner Führung konnte der Ausrüstungsstand der Feuerwehr den heutigen Anforderungen angepasst werden. Es wurde 1997 ein Tanklöschfahrzeug angeschafft.

Die Feuerwehr Kleinstübing betreut heute einen Löschbereich von über 20 km² und ist für die Sicherheit von mehr als 1000 Menschen verantwortlich. Vor allem die technischen Einsätze sind in den letzten Jahren enorm gestiegen. Die 54 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Kleinstübing sind, wie alle anderen Feuerwehrkameraden bereit Tag und Nacht in den Einsatz zu gehen, wenn uns die Sirene ruft.

Die Feuerwehrkameraden – Männer und Frauen sind nicht nur bereit ohne Bezahlung in den Einsatz zu gehen sondern opfern ihre Freizeit um Kurse zu besuchen oder ein Fest zur Aufbringung finanzieller Mittel zu veranstalten. Heute verfügt die FF Kleinstübing über das 2019 gesegnete neue Feuerwehrhaus. Im Dienst stehen drei Einsatzfahrzeuge. Ein Mannschafttransportfahrzeug, ein Kleinlöschfahrzeug und ein Rüstlöschfahrzeug. Das größte Kapital einer Feuerwehr ist aber die Mannschaft. Gemeinsam weiter in die Zukunft unserer Wehr! Kameraden ich bin stolz auf euch! „Gut Heil!“

Euer ABI Willibald Wurzinger