Monatsübung – Wirtschaftsgebäudebrand; Brandbekämpfung, Löschwasserversorgung und schwerer Atemschutz! 21.07.17

Am 21.07.2017 hatte die FF Kleinstübing die Möglichkeit, im neu errichteten Wirtschaftsgebäude der Familie Jaritz in Kleinstübing eine Übung durchzuführen. Übungsannahme war ein Gebäudebrand im Nebengebäude mit einer vermissten Person. Weiter waren die umliegenden Stallgebäude und Anlagen vom Übergreifen des Feuers zu schützen.
Zum Einsatz kamen drei Fahrzeuge der FF Kleinstübing mit 20 Mitgliedern. Im MTFA Kleinstübing wurde die Einsatzleitung eingerichtet – diese wurde mit Unterstützung der Feuerwehrjugend aufgebaut und auch die dazugehörigen Tätigkeiten wurden von den Jung-Feuerwehrleuten unter Anleitung eines Funkers durchgeführt. Lageplan, Lageskizze, Funk usw! Nach Eintreffen des RLFA 1000 und des KLFA Kleinstübing wurde von der Einsatzleitung die Lage erklärt und die Aufträge erteilt.

Die Mannschaft des RLFA 1000 stellte den Atemschutztrupp und ging mit schwerem Atemschutz und HD Rohr ins Brandobjekt vor. Die vermisste Person wurde unter einem Landwirtschaftsgerät gefunden und in Sicherheit gebracht. Danach wurde die Brandbekämpfung durchgeführt.

Die Aufgabe der Mannschaft des KLFA bestand darin, die Zuleitung für das RLFA 1000 sicher zu stellen und den Rettungstrupp zu stellen. Die wichtige Übungsannahme bestand darin, dass wir den neuen 50.000 Liter Löschwasserbehälter kennen und nutzen lernten. Im schlimmsten Falle ist das in dieser Umgebung die einzige Wasserbezugsquelle. Der Stübingbach hat in den Sommermonaten sehr wenig Wasser und wir können diesen oftmals nicht nutzen – somit können wir sehr froh darüber sein, dass die Familie Jaritz diese Löschwasserbehälter errichtet hat. Dieser Löschwasserbehälter dient auch bei den umliegenden Gebäuden raschest möglich im Ernstfall Wasser zu beziehen und sehr schnell im Brandfall mit der Feuerbekämpfung zu beginnen, ohne lange Zubringleitungen (sehr zeitaufwendig) herzustellen.

Weiter wurden Hydroschilder in Position gebracht, um weitere Gebäude und die Anlagen zu schützen.

Nach ca. einer Stunde konnte die Einsatzleitung Brand-Aus geben und nach einer Nachbesprechung der Übungsannahme wurden wir von der Familie Jaritz eingeladen, das neue Stallgebäude zu besichtigen. Es ist beeindruckend, wie die Technik von heute auch in der Landwirtschaft nicht stehen bleibt. Automatische Melkanlage, automatische Analyse oder Erkennung, ob ein Zuchttier krank oder trächtig usw. ist! Man merkt, dass sich die Tiere in dieser neuen Anlage sehr wohl fühlen. Gratulation an die Familie Jaritz für das gelungene Projekt.

Zum Schluss wurden wir noch auf Speis und Trank eingeladen und wir ließen gemeinsam mit der gesamten Familie Jaritz den Abend gemütlich im Hof ausklingen.

Gut Heil

FF Kleinstübing

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.