Technischer Einsatz – T03: Fahrzeugbergung nach Verkehrsunfall; PKW steht auf den Geleisen der ÖBB südlich des Freilichtmuseums; 03.08.17

Eine Riesenportion Glück hatten zwei PKW-Insassen kurz nach Mitternacht auf der L 334 südlich des Freilichtmuseums Stübing. Aus ungeklärter Ursache kam ein PKW von der Straße ab und landete auf den Gleisen der ÖBB-Südbahnstrecke.
Die FF Kleinstübing wurde um 00.28 Uhr alarmiert und rückte mit allen drei Fahrzeugen (MTFA, KLFA und RLFA 1000) sowie 16 Mitgliedern zur Einsatzstelle aus.

Der PKW wurde so rasch als möglich aus dem Gefahrenbereich geborgen. Die Südbahnstrecke konnte somit umgehend wieder freigegeben werden. Zum Glück blieben beide PKW-Insassen bei diesem Unfall unverletzt. Ebenso traten keine Betriebsmittel aus dem Fahrzeug aus. Die Südbahnstrecke konnte bereits kurz nach dem Unfall gesperrt werden und nach der erfolgten PKW-Bergung rasch freigegeben werden. Eine Kollision mit einem Zug wurde somit verhindert.

Am Einsatort anwesend war zusätzlich der ÖBB-Notfallkoordinator und die Polizei Deutschfeistritz mit einer Sektorstreife.

Der Einsatz konnte seitens der Feuerwehr nach 35 Minuten (Rekordzeit) beendet werden!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.