Technischer Einsatz: T03 – VU-Schwerer Motoradunfall auf der L315 Richtung Großstübing

Am Samstag, den 14.10.2017 um 16:04 Uhr wurde die Feuerwehr Kleinstübing über die Landesleitzentrale zu einem Motoradunfall alarmiert.
In einer langgezogenen Linkskurve auf der L315 verlor ein 43-jähriger Motorradfahrer aus Graz-Umgebung die Kontrolle und kam im Straßengraben zum Liegen.

Einige Mitglieder der FF Kleinstübing waren gerade bei den Bauarbeiten für das neue Rüsthaus beschäftigt, als der Alarm einging.

Die Arbeit wurde sofort unterbrochen und 14 Mitglieder rückten mit RLFA-1000, KLFA und MTF zur Unfallstelle aus.

Beim Eintreffen an der Unfallstelle waren schon Ersthelfer vor Ort, die wir unterstützten und zugleich begannen wir die Unfallstelle abzusichern und den Verkehr zu regeln.

Desweiteren wurde der Rettungshubschrauber Christophorus 12 angefordert, der von der FF Kleinstübing eingewiesen wurde.

Der verunglückte Motoradfahrer wurde unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung vom Notarzt in das Unfallkrankenhaus Graz geflogen.

Nach dem Abtransport der verletzten Person begannen wir mit der Bergung des Motorrades und Säubern der Unfallstelle.

Nach ca. 1 1/4 Std konnte die FF Kleinstübing ins Rüsthaus zurückkehren.

Eingesetzt waren die Feuerwehr Kleinstübing, das Rote Kreuz, First Responder, Polizei Deutschfeistritz, Rettungshubschrauber Christophorus 12

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.