24 Stunden Übung der Feuerwehrjugend von 31.07.2020 bis 01.08.2020

Nachdem unsere Jugend Quartier im Feuerwehrhaus bezogen hatte und eine Standeskontrolle abgehalten wurde, hatten wir eine Stunde Zeit zum gemeinsamen spielen. Da es am Freitag sehr warm war, konnten wir mit Wasserbomben spielen. Nach dem Spielen wurde die Gerätekunde abgehalten, alle drei Fahrzeuge wurden genauestes mit unserem Maschinenmeister OLM Robert Plienegger durchgeführt. Nach der Gerätekunde wurde dann das gemeinsame Abendessen eingenommen.

Nach dem Abendessen ging es auch schon mit dem ersten „Einsatz“ los. Zwei „vermisste Personen“ mussten von den Jugendlichen gefunden werden. Dazu wurde auch gleich eine Funkübung gestartet und eine Übungseinsatzleitung eingerichtet.

 Im Anschluss an den ersten Einsatz ging es dann endlich ins Bett im Feuerwehrhaus, wo die Feuerwehrjugend ihr Nachtlager eingerichtet hatte! Um 01:00 Uhr wurde die Feuerwehrjugend dann zu einen Brandmelderalarm zu Tischlerei Koller gerufen. Nach dem Erkunden konnte festgestellt werden, dass es ein Fehlalarm war.

Vor dem Frühstück ging es zum nächsten Einsatz beim Anwesen Jaritz. Dabei galt es einen Forstumfall abzuarbeiten. Dabei wurde auch die Korbtrage eingesetzt da, sich eine Person den Fuß gebrochen hat und diese aus dem Wald gerettet werden musste. Die Jugendgruppe hat auch diesen Einsatz hervorragend gemeistert.

 Nach dem Frühstücken hatten wir eine gemeinsame Zeit mit allen Betreuern. Eine Runde Fußball zu spielen war sehr lustig. Da es am Samstag auch wieder sehr warm war wurden die Kinder wieder mit einer Abkühlung versorgt.

 Zur Abschlussübung war als Szenario ein Verkehrsunfall mit einem PKW der gegen eine Mauer krachte abzuarbeiten. Neben dem ordnungsgemäßen Absichern der Einsatzstelle, dem Herstellen des Brandschutzes war die Erste- Hilfe-Leistung an den Verletzten ein Schwerpunkt. Hier wurde dann der Verkehrsunfall ordnungsgemäß abgearbeitet und auch das hydraulische Rettungsgerät wurde hier erklärt. An einer Blechtonne wurde dann das hydraulische Rettungsgerät von jedem Mitglied der Feuerwehrjugend unter Aufsicht eines Betreuers ausprobiert.

 Am Nachmittag fuhren wir dann noch zum Sportpatz und spielten eine Runde Fußball. Es war sehr lustig aber warm. Gegen 16:oo Uhr sind dann alle Eltern zum gemeinsamen Grillen eingeladen worden. Mit einer Hebebühne konnten dann die Jugendlichen und Eltern Kleinstübing von oben sehen. Es war ein gemütlicher gemeinsamer Ausklang der 24 Stunden Übung.

 Nachdem alle Gerätschaften und das Feuerwehrhaus gereinigt wurden, konnte die Übung erfolgreich beendet werden. Müde aber sehr stolz ging es nachhause.

 Herzlichen Dank an unsere Jugend, den zahlreichen Kameraden aus dem Aktivstand welche unsere Jugend unterstützten. Großes Lob an unsere Jugendbetreuer LM dF Nadine Trieb und LM dF Dominik Teibinger für die Vorbereitung und die Durchführung dieser tollen Übung.

 

@Foto: FF Kleinstübing

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.