B15 – Industriebrand in Friesach-Wörth am 10.02.2021

Die Feuerwehr Kleinstübing wurde am 10.02.2021 um 21.41 Uhr zur Unterstützung zu einem Brand in einer Industriehalle nachalarmiert.

Kurz zuvor, um 21:33 Uhr, ging bei der Landesleitzentrale ein Notruf ein.

Gemäß Alarmplan wurden die FF Friesach/Wörth und FF Peggau zur Einsatzstelle alarmiert.

Bei Eintreffen der Feuerwehren Friesach und Peggau wurde sofort Großalarm von der Einsatzleitung gegeben.

Hierzu wurde weitere Unterstützung der umliegenden Feuerwehren angefordert.

Ein Bagger stand in einer Halle in Vollbrand. Durch das schnelle Eingreifen mit schwerem Atemschutz, konnte die aus noch unerklärlichen Gründen brennende Baumaschine ohne Übergreifen der Flammen auf weitere Maschinen gelöscht werden bzw. eine Brandausbreitung auf die Halle verhindert werden.

Die Aufgabe der Feuerwehr Kleinstübing war die Zubringleitung herzustellen und Atemschutztrupps zu stellen.

Seitens der FF Kleinstübing waren 19 Mitglieder eingesetzt.

Eingesetzte Fahrzeuge: RLFA 1000, KLFA und MTFA

Nach ca. 1.Std konnte Brand aus gegeben werden.

An der Baumaschine und an der Halle entstanden große Sachschäden. Verletzt wurde niemand.

@Photo: FF Kleinstübing

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.